Tierschutzverein für den Kreis Birkenfeld e.V.
Hohlstraße 86  - 55743 Idar-Oberstein - Telefon: 06781 27223

Neues von Reika...


Reika

Als älteste Bewohnerin im Tierheim Oberstmuhl, übernehme ich hier die Rolle der Sprecherin des Tierheims und berichte in unregelmäßigen Abständen von dem, was sich hier bei uns so ereignet. Seit Kurzem steht mir mein Assistent Luca zur Seite, er wird diese Rubrik dann einmal weiterführen, wenn ich in Rente gehe.



21. November 2016

Hallo, ich weiß ihr habt schon gewartet, aber ich kam nicht früher dazu, euch Neues zu berichten. Reika hat mehr zu tun  als euch zu unterhalten. Ihr habt sicher mitbekommen, dass mein LUCA uns verlassen hat. Die Stütze meines Alters ist nicht mehr bei uns. Er hat es vorgezogen als Einzelhund unterzukommen. Schickt mir laufend Bilder von Spaziergängen, Kuschel-Sofa und lauter so ein Zeugs. Ich freu mich ja für ihn, aber an mich hat er dabei gar nicht gedacht. Luca: du fehlst mir. Es ist keiner da, der dein Nachfolger werden könnte. Da ist der Neue: VASCO: ein junger, lieber Kerl, bildhübsch, gut erzogen, aber er hat bei weitem nicht deine Führungsqualitäten. Dann die beiden jungen Dinger, Lilly und Lola. Verspielte junge Dinger. Sehr schön anzusehen, doch nicht für die Betreuung einer älteren Hundedame und meinem Otto geeignet. Aber so spielt das Leben, du denkst du hast jemand als Altersstütze - und dann ist er weg. Ich wünsche dir trotzdem weiterhin alles Liebe und Gute, und DANKE für deine Zeit.   

Jetzt haben wir noch einen Neuen: Hannibal.  Eine Continental Bulldogge mit Stammbaum bis ins vorletzte Jahrhundert. Hat ihn  aber nichts genutzt, er ist trotzdem im Tierheim gelandet. Ein Superhund, sagen alle, (mein Typ ist er ja nicht). Kann geschätzte tausend Kunststücke, geht super an der Leine, kann sich prima selbst unterhalten. Aber wie so oft: eine Macke hat er auch, er kann noch nicht mit anderen Rüden. Aber um das zu beheben kommt eigens für ihn eine Hundetrainerin von dem Verein: Chance für ein zweites Leben. Die macht das super toll und er lernt täglich dazu. Was Frauchen am meistens freut: die Dame, Anja heißt sie, macht das Ganze ehrenamtlich.  

So an Neuzugängen war´s das glaube ich. Hier geht’s ja so turbulent zu, dass man den Überblick verlieren kann.  

Was uns freuen würde, ein paar Gassigänger mehr unter der Woche. Aber beachten: Mindestalter 18 Jahre.  

Und nicht vergessen: Unser Adventskaffee. Voraussichtlich am 4. Advent, genaueres Datum gebe ich euch noch bekannt. Ich würde mich freuen, euch vor den Feiertagen noch zu sehen.   

Das war’s erst mal für heute, falls mir noch was einfällt melde ich mich. Ich bin ja auch jetzt auf Facebook, also, was ich in meinem Alter noch alles lernen muss, aber es ist auch schön mit euch Kontakt zu halten.  

Also, macht’s gut und seid mir weiterhin gewogen, alles Liebe  Reika Mädchen 


12. September 2016


Ein Tag nach unserem Tierheim-Fest... Bin zwar noch sehr müde aber auch sehr glücklich.
Nur ganz kurz: vielen, vielen Dank an alle die gestern da waren. Und ein ganz liebes Dankeschön an alle die dazu beigetragen haben, dass es so ein erfolgreicher Tag war. Sobald ich mich etwas ausgeruht habe, schicke einen ausführlichen Bericht. Danke und alles Liebe

Reika

 

14. August 2016

Hallo liebe Tierfreunde, hier ist nach langer Zeit wieder mal Eure Reika.
Ich muss mich entschuldigen, aber mir geht es in der letzten Zeit nicht so gut. Ich spüre es geht zu Ende und meine Menschen spüren das auch. Ich glaube sie sind viel trauriger als ich. Ich hatte ein gutes, langes Leben. Gerne würde ich ja das "Zimmermännchen" topen, der im Alter von sage und schreibe 24 Jahren im Tierheim verstorben ist, aber ich glaube das schaffe ich nicht. Aber einen großen Wunsch habe ich noch: Ich möchte den diesjährigen Tag des "TIERHEIM-FESTES" am 11.September 2016, noch erleben. Ich hatte nämlich einen Wunsch und der wurde mir erfüllt (wie fast alle Wünsche die ich habe) . Die Einnahmen der diesjährigen Tombola sind ausschließlich für die alten und kranken Tiere bestimmt. Und davon gibt es ja hier eine Menge.
Letzte Woche kam eine 17 jährige Hundedame deren Frauchen verstorben ist, dann ist da der alte Lucky, die Chloe, die Kessy, die Sissy und auch andere sind schon im zweistelligen Bereich. Nicht zu vergessen: Mein "Otto Zottel", die große Liebe meines Alters.

Nun meine Bitte: Wenn Ihr mir und den anderen Senioren helfen wollt: Schaut doch einfach mal in Eurem Fundus nach. Jeder hat mal ein Geschenk bekommen das er absolut nicht mag. Oder etwas gekauft und festgestellt: Das ist nicht meins. Ich nehme diese Spende gerne an, Voraussetzung: Nicht gebraucht und Original verpackt. Seid Ihr so lieb und guckt mal nach. Meine Adresse habt Ihr ja. Danke für Eure Mühe.

Dann müsst Ihr natürlich auch am 11.09. kommen und viele Lose kaufen und mit viel Glück gewinnt Ihr Eure eigenen Sachen wieder.

Also, gebt euch einen Ruck und trennt Euch von den Dingen die ihr nicht braucht, die aber jemand anderem gefallen könnten. Ihr helft mir und meinen Gefährten, denen hier ein Lebensabend mit Qualität ermöglicht wird, der unser Leben trotz aller Unzulänglichkeiten in dieser Phase noch immer lebenswert macht.

Danke für Eure Zeit, einen schönen Sonntag und eine Gute Woche

Eure Reika

02.Juni 2016

Hallo, hier ist Eure Reika, lange nichts gehört, hatte keine Lust.
Moment nicht so spannend bei uns. Es sind einige unsere „Ehemaligen“ in Urlaub da. Die spielen sich auf, als würden sie immer noch hier hingehören. Also habe ich mich ins Büro zurückgezogen.
Frauchen in heute etwas zappelig. Ich glaube, sie bekommt heute Abend eine Ehrung, oder so. „Menschen des Alltags“. Ist doch kein Grund nervös zu sein.
Also erledige ich heute die eingehende Post (gut, dass ich ein Allrounder bin). Und im Briefkasten war eine Dankeschön Karte, die ich Euch unbedingt vorlesen möchte:

Viele liebe Grüße aus Idar sendet Felix. Nachdem nun mehr als ein halbes Jahr vorüber ist, seitdem ich ein neues zu Hause gefunden habe, denke ich es ist an der Zeit, mich einmal recht herzlich bei Euch zu bedanken. Ihr habt mich aus meinem Elend befreit, wieder hochgepäppelt und zu einem neuen Heim verholfen, in dem ich mich so richtig wohlfühle. Kurzum: Ihr habt mir das Leben gerettet. Dafür nochmals vielen, vielen Dank an das komplette Team vom Tierheim und an die Tierarztpraxis Hannes Scheidt.
Wo ich jetzt bin, geht es mir richtig gut. Ich kann zwischen 2 Körbchen (1 Wohnzimmer, 1 Küche) wählen, gehe viel spazieren, habe einen eingezäunten Garten hinter dem Haus, wo ich bei schlechtem Wetter auch mal mein Geschäft verrichte, und ansonsten toben und spielen kann. Spielzeug habe ich auch mehr als genug und kulinarisch werde ich (incl. Leckerli) jeden Tag verwöhnt. Kurz gesagt: Ich fühle mich sauwohl. Ich denke Herrchen und Frauchen sind auch sehr glücklich mit mir, den sie spielen viel mit mir, streicheln und kuscheln mich oft (was ich ja gar nicht kannte) und kümmern sich wirklich immer um mich. Für den kommen Sommer war ich beim Hundefriseur (Kurzhaarschnitt) ich sehe toll aus.
Die Zusammenkunft war für meine Familie und mich ein absoluter Glücksfall. Nochmals vielen Dank.

PS. Taschengeld bekomme ich nicht, das wollen Herrchen und Frauchen (wie jedes Jahr) an meine ehemaligen „Kollegen“ die noch im Tierheim sind spenden. Find ich voll in Ordnung.

Alles Liebe Felix.

Also ich war ganz gerührt, als ich das gelesen habe. Vielleicht sind die vom Tierheim wirklich „Helden des Alltags?"
Bis bald, Reika

12.Mai 2016

Hallo hier ist Luca, endlich darf ich mal was sagen, ist auch nur ein kurzer Hinweis. Ich glaub es geht um Katzen und um Kastration oder so. Also liebe Katzenfreunde guckt doch einfach mal hier unter diesem Link: "Infos für Katzenfreunde" da erfahrt ihr mehr über das Thema.

Euer Luca 

01.Mai 2016

Hier bin ich mal wieder, die alte Reika. Es gibt diese Woche nichts Spektakuläres zu berichten. Wir hatten 3 Fundhunde, alles Rüden. Frauchen sagt: "Die Määd sind heiß". Alle wieder zurück zum Halter. Es gab mal wieder den tollen Spruch: "Mein Hund ist doch gechippt". Ja das war er, aber nicht registriert. Wenn man sein gechipptes Tier nicht bei TASSO oder dem Deutschen Haustierregister meldet, hilft ein Chip so viel wie ein Hustenbonbon bei Fußpilz.

Also Leute: REGISTRIEREN LASSEN. (Das ist kostenlos)

Da es sonst nichts Besonderes gab, will ich mir heute mal die Zeit nehmen Euch von Otto Zottel zu berichten.


Otto_01
Otto Zottel

Otto Zottel,
ist ein Hund und neuestes Mitglied in unserer "ALTEN WG". Otto wurde gefunden auf den Truppenübungsplatz bei Sien. Ein sehr weitläufiges Gebiet. Es sucht niemand nach Otto, so gehen wir davon aus: Er wurde ausgesetzt. Otto sieht verheerend aus, abgemagert, verfilzt und das Schlimmste: Er kann nicht mehr richtig laufen. Das alles erinnert mich sehr an mein eigenes Ankommen vor 2 Jahren. Wenn wir Alten krank und nutzlos sind, werden wir entsorgt. Ich habe mich dann dem Otto angenommen. Nicht das er mein Typ ist, Gott bewahre, aber er tut mir leid und er liebt mich. Auf Schritt und Tritt ist er hinter mir her.

 

Der Tierarzt sagt, Otto hat Arthrose in der Wirbelsäule und Verdacht auf Cauda. Er bekommt Schmerzmittel, und wenn er etwas stabiler ist, wird ein Ultraschall gemacht und dann wird dem Otto geholfen! Da habe ich jetzt eine Bitte: "Wenn sich jemand an den Kosten für Arzneimittel, Untersuchungen und evtl. OP beteiligen könnte, würde mich das persönlich sehr freuen".

Konto: Kreissparkasse Birkenfeld;  DE 74 5625 0030 0000 0068 23 ; Stichwort: „Otto Zottel“.




Aber vielleicht erkennt auch jemand den Hund auf dem Fotos und kann uns Näheres über ihn sagen.

So Ihr merkt, ich kann meinen Thron noch nicht dem Luca überlassen, denn ich werde hier GEBRAUCHT. Sei es um Welpen den ersten Schliff beizubringen, oder einem kranken Hund zu zeigen: "Das Leben ist noch schön". Den ganzen Tag heißt es: Reika, mach mal dies, Reika mach mal das. Es wird mir nicht zu viel, denn es ist wunderschön alt zu werden und noch zu etwas nützlich zu sein.

In diesem Sinne: einen schönen 1. Mai und überlegt Euch das mit dem Otto.

Ps: wieso Otto Zottel?
Ganz einfach: "Er sieht von hinten aus wie von vorne!"



Bis bald Eure Reika

17.April 2016

Hallo, ist ja schon ein bisschen her das ich mich gemeldet hab, und Ihr wisst ja bestimmt schon das der "Kleine" und der "Große" wieder weg sind. Ich hab sie gemocht aber noch schöner ist es zu wissen, das die jetzt ein eigenes Sofa haben. Was mir heute am Herzen liegt möchte ich nicht selber erzählen sondern überlasse unserer lieben Alla persönlich das Wort.

Hallo, ich bin die "Alla".

Alla
Alla

Ihr erinnert Euch vielleicht, die Katze des MonatsHeute bin ich einmal dran mir Luft zu verschaffen. Aufgrund meines Fotos und der Beschreibung über mich meldete sich eine Dame, die mehr als interessiert war an mir. Sie besuchte mich im Tierheim, streichelte mich schoss Bilder von mir, welche dann an ihre Freundin geschickt wurden. Die wiederum pendelte aus, ob ich zu ihrem bereits vorhandenen Kater passen würde. Ich passte. Nun ging die Fragerei los: woher, wieso, warum. Mein Krankenblatt wurde studiert.

Sie wollte mich haben.
Von uns aus wurde angeboten, das noch eine Nacht zu überschlafen. Und am nächsten Tag rief sie an: "Es ist die Alla und keine andere!"
Sie müsste nur noch Vorbereitungen treffen, Balkongitter, 2. Katzenklo usw.
Am Mittwoch sollte ich dann abgeholt werden.

Das bedeutete für mich also eine Fahrt zum Tierarzt zur Abschlussuntersuchung: Ohren kontrollieren (was ich hasse), Zähne, Fell, Blutbild usw. alles musste ich über mich ergehen lassen. 

Und... Ihr glaubt es nicht: Es ist Sonntag und ich sitze immer noch hier.

Liebe Dame:
"Ich wurde in meinem Leben schon einmal von Menschen verar…..t.  Ein zweites oder gar drittes Mal brauche ich das nicht. So geht man nicht mit Tieren um."

Liebe Grüße Alla.

PS:  "Sie brauchen gar nicht wiederkommen, ich möchte nur noch zu zuverlässigen Menschen."

 29.März 2016

Schlimmer geht Nimmer. So dachte ich noch vor wenigen Tagen. Ein Neuzugang nach dem anderen, einer lebhafter als der andere. Dazu hatte ich noch unseren Welpen zu betreuen. Also kurz gesagt, die ganze Sache wuchs mir etwas über den Kopf. Ohne meinen Luca wäre das Ganze nicht zu stemmen gewesen. (Er betreut die jungen Wilden, ich die etwas Gesetzteren.)

Etwas Beschaulichkeit kehrte am Donnerstag ein, unser Kleiner wurde von seiner neuen Familie abgeholt. Rührend, wie er sich freute. Ich habe heute Morgen mit ihm telefoniert, unser kleiner Beagle fühlt sich in seinem neuen zu Hause „Pudelwohl“.

Dogge Chico
Chico

Nun zu SCHLIMMER:

Eine Deutsche Dogge hat am Freitag bei uns Einzug gehalten. 14 Monate alt, zugegeben bildschön und sehr lieb. Ein Nachteil: Chico, so der Name, steht mir– bedingt durch seine Größe – permanent in den Pfoten. Ein Riesenvieh, neugierig auf die Welt und überall dabei. Unser Andreas war schon da und hat die ersten Fotos geschossen. Ich glaube, auch er ist hin und weg von diesem charmanten Riesen. Schaut euch doch mal die Bilder von Chico an, alleine seine Erscheinung ist schon imposant aber die wird locker mehrfach von seinem Charakter getoppt.

Sonst gibt es im Moment nichts Neues, der Osterhase war da, das Wetter könnte für meine Knochen besser sein und ich hoffe, auch Ihr hattet ein schönes Osterfest. 

Alles Liebe und bis bald

Eure Reika

09.März 2016

Also hier ist mal wieder was los. Ich sage Euch, man kommt nicht zur Ruhe.

Wir haben jetzt einen "E-bay" Hund.

Buddy2
Hallo, ich bin Buddy

Nein, Ihr braucht nicht im Hunderassen-buch nachzuschauen, das habe ich schon gemacht und nichts gefunden.  Ebay hat mir Luca erklärt, denn als ich jung war gab es so was ja noch nicht, das sind Kleinanzeigen wo man alles rein setzen kann, gebrauchtes Spielzeug, alte Möbel alles Mögliche und man staune: auch Tiere. Ich dachte ja immer wir wären  Lebewesen und vor so etwas geschützt. Aber, war nicht. Da fahren also Leute bis an die Ostsee um einen Ebay-Hund abzuholen, 2 Tage zuhause und liebes Lieschen, der passt ja gar nicht zu uns. Stell dir vor ein Jagdhund, und viel zu wild für uns mit seinem 7 Monaten, also Körbchen gepackt und ab ins Tierheim.

Dies ist jetzt die 5 Stelle für den hübschen Kerl und  ich drücke ihm ganz feste die Pfoten, dass er bald die richtige Familie findet.  (Mehr Pfotos kommen demnächst. Pfotos..pff.. hi hi hi...)  

Ach ja, und nun noch das Dollste: "Wir machen demnächst Agility"!

Die Spaziergängermääd haben zusammengelegt und Geräte gekauft. Die werden nun auf dem Gelände aufgebaut und wir sollen  geistig und körperlich gefordert werden. Ich war natürlich gleich beim Tierarzt und habe mich per Attest von diesem Schwachsinn befreien lassen. Sollen doch die Jungen machen. Ihr könnt Euch ja mal anmelden und zuschauen. Wird bestimmt lustig wenn die dicke Paula durch einen Tunnel robben soll.

So, es ist Essenszeit ich muss an meinen Napf, alles Liebe 

Reika

28 .Februar 2016

Bruno
Ich hab ein ein zu Hause gefunden!

UFF!!! Ich bin fix und alle. Hat man mir doch in meinem Alter noch einen Welpen untergejubelt. Einer von denen, wo jede Tierschutzorganisation dringend abrät, ein Polenwelpe. Viel zu früh von der Mutter weg und schon vermittelt. Ich sag Euch, der konnte gar nichts. Die neue Familie kam nicht parat mit ihm. Kleine Kinder (1,5 Jahre alt) mit denen hat er natürlich ziemlich grob gespielt, also musste er weg. So landete er in unserem Tierheim und wurde unter anderem meiner Obhut anvertraut. Der kleine Bruno ist mehr als putzig (siehe Foto) und lernt ganz schnell. Obwohl noch nicht mal 10 Wochen alt, ist er schon so gut wie stubenrein. Ich hatte aber auch ein Stück Arbeit mit ihm. Mit Katzen ist er super, und auch mit den Hunden kommt er prima klar. Ich war dann auch schon beim Tierarzt mit ihm. Der war auch ganz begeistert von dem kleinen Rabauken. Mal sehen, wie es weitergeht, denn ich bräuchte so langsam wieder meine gewohnte Ruhe.

So, jetzt noch etwas in eigener Sache:
Internet ist ja bei uns eingezogen. Anfangs tat ich mich schwer damit, doch nun klappt es ja ganz gut. Nun hat aber unser Vorstand eine Bitte: Um für die Zukunft Portokosten zu sparen, sollen Einladungen und Sonstiges nicht mehr auf dem Postweg verschickt werden (wegen zu teuer), sondern als E-Mail. Könnte wohl jedes Mitglied was unsere Seite verfolgt, seine eigene E-Mail Adresse an uns senden? Das wäre ganz lieb von Euch. Ich bedanke mich und wünsche Euch eine schöne Zeit. Da der kleine Racker jetzt schläft, will ich die Zeit nutzen und auch etwas ausruhen.

Tschüss und bis bald

Eure Reika

Februar 2016



 

Hallo Ihr Lieben, 

es gibt mal wieder einiges zu berichten. Kennt Ihr das auch? Mit einem Auge lacht man, das Andere weint. So jedenfalls ging es uns allen diese Woche. Der Grund dafür: Unsere Queenie und unser Tom haben und verlassen.  Die beiden langjährigen Insassen wurden zusammen vermittelt. Wir freuen uns alle für die beiden, obwohl sie uns mit ihrer liebenswerten Art auch sehr fehlen. Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute und sie wissen ja, dass sie auch jederzeit zu uns zurückkommen dürfen.

Auch Luca hat einiges zu berichten:  Wow! So dachte ich am Donnerstag. Ist denn schon wieder Weihnachten?  Herrchen und Frauchen kamen gerade mit einer grandiosen Futterspende aus dem ZOOKAUF zurück, das Auto war noch nicht richtig ausgeladen, da fuhr ein Kastenwagen vor. Neugierig, wie ich ja nun mal bin, war ich erster Hund am Tor. Ich staunte nicht schlecht. Die gute Fee Kerstin Ritter hat mal wieder zugeschlagen. Wunderschöne Betten für uns Hunde, kuschelige Körbchen für die Katzen (die sind so warm, dass Reika beschlossen hat die kühlere Jahreszeit nun bei den Katzen zu verbringen). Und dann das Futter, cool sag ich Euch. Das eine gab es heute, weil ja Sonntag ist. Ich hab mich richtig damit vollgeschlagen, sozusagen auf Vorrat gefuttert. Ich soll mich im Namen meiner Mitbewohner ganz herzlich dafür bedanken.

So, ich mach mich fertig zum Spaziergang eine schöne Woche noch...

 
Reika & Luca 

Januar 2016



 

Hallo Freunde,

hier ist mal wieder Reika.  Wie geht es Euch?

Es ist Sonntag und es regnet und ich habe wieder dieses Reißen in den Knochen. Schmerzen habe ich keine, da tut Frauchen  für. Aber mir wurde heute bewusst, dass ich nicht ewig leben werde. Immerhin bin ich Jahrgang 98. Der Appetit ist noch bestens, ich liebe ja Kalorienbomben (gefüllte Kaurollen, Frolic usw.), aber die Knochen.

Kurz gesagt, ich habe an einem Nachfolger für meine schriftstellerische Tätigkeit überlegt, was gar nicht so einfach war. Nach langem Hin und Her ist mir mein Ziehsohn LUCA  eingefallen, der es sicherlich nach einiger Einarbeitungszeit auch gut machen wird.

Liebe Freunde also wundert Euch nicht, wenn in der nächsten Zeit wir zwei zusammen die Tierheim NEWS gestalten, habt Nachsicht mir Luca, es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Zum Trost, in der Einarbeitungszeit werde ich ihm noch zur Seite stehen.

Alles Liebe

Eure Reika

Dezember 2015


Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch.

Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.



Hallo,
zum bevorstehenden Jahreswechsel möchte ich mich doch noch einmal bei Euch melden.

Womit fangen wir an, traurig oder positiv?

Traurig, sehr traurig. Unsere Leithündin Greta, von allen sehr liebevoll "Krähe" genannt, verstarb am 05. Dezember. Sie hatte einen bösartigen Tumor an der rechten Hüfte. Es gab keine andere Möglichkeit als sie zu erlösen. Herr Scheidt hat sich sehr viel Mühe gegeben, aber manchmal ist auch er machtlos. Danke an "KRÄHE"; wer sie kannte, weiß was wir vermissen und Danke an Herrn Scheidt.

Es berührt mich jedes Jahr aufs Neue wie viele Menschen zu Weihnachten und überhaupt an uns denken. Es war wieder wunderschön die übervollen Futterboxen zu sehen. Es war überwältigend wie viele Tierliebhaber am Tor stehen und Spenden für uns abgeben. Durch Euch haben wir hier wirkliche Weihnachten.

Danke auch an unsere Spaziergängermääd, die täglich viele Kilometer fahren um uns auszuführen, die uns zusätzlich (auch den Katzen einen wundervollen Futterkorb brachten und noch einen tollen Futtergutschein. Auch Euch vielen Dank.

Vielen Dank auch unserer Edith, die wie auch im letzten Jahr im ZOOKAUF für uns gesammelt hat, es kam sehr viel zusammen. Dank Edith, danke dem Zookauf Team.

Danke an alle die Weihnachten und das ganze Jahr über an uns denken. Was wären wir ohne Euch.

Alles Gute für das neue Jahr 2016 wünscht Euch 

Eure Reika